<
    >

    Ausbildung


    Ein Beruf mit Anspruch – Pflege

    Eine der wichtigsten Aufgaben unserer Gesellschaft ist die Fürsorge für diejenigen Menschen, die im Alltag Hilfe und Pflege brauchen. Regelmäßig ergeben Umfragen, dass Pflegekräfte in Deutschland zu den Berufsgruppen gehören, denen die Menschen am meisten Vertrauen schenken. Sie wünschen sich einen abwechslungsreichen Beruf mit Anspruch und Sinn? Dann sind Sie hier richtig.

    Die generalistische Pflegeausbildung

    Ab 2020 gestaltet sich die Ausbildungslandschaft der Pflege in Deutschland neu: Pflegeausbildungen sind nach dem Pflegeberufegesetz (PlfBG) geregelt. Sie können sich entscheiden, ob sie einen Fachabschluss in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege oder der Altenpflege erwerben wollen oder als staatlich anerkannte Pflegefachfrau oder Pflegefachmann ins Berufsleben starten.

    Jeder dieser Ausbildungsgänge benötigt 3 Jahre. Dabei wechseln sich theoretische und praktische Ausbildung ab. Insgesamt erhalten Sie 2100 Stunden theoretischen und praktischen Unterricht in unserer Pflegeschule. Sie erhalten das Fachwissen, das Sie benötigen, um für die Praxis gewappnet zu sein. Graue Theorie? Mag keiner unserer Dozentinnen und Dozenten, die aus ihrer Berufserfahrung berichten und Ihnen stets Beispiele aus der Praxis liefern können.

    Was vermitteln wir in der Pflegeschule Braunschweig?

    In der theoretischen Ausbildung erlernen Sie die Kenntnisse und Fähigkeiten, die Sie benötigen, um  Menschen eigenverantwortlich zu beraten, betreuen und zu pflegen. Hierzu gehören unter anderem medizinische und gerontopsychiatrische Kenntnisse, das Wissen über Pflegemethoden und qualitätssichernde Maßnahmen, Gesundheitsvorsorge und Ernährungsberatung. Als staatlich anerkannter Pflegefachmann bzw. Pflegefachfrau leiten Sie zudem Hilfskräfte im therapeutischen Team an.

    Hier könnte schon bald Ihre Ausbildung starten

    Wenn Sie eine Ausbildung in der Pflege machen möchten, benötigen Sie einen Schulplatz und außerdem einen Ausbildungsbetrieb. Zwischen Schule und Ausbildungsbetrieb ist ein Kooperationsvertrag erforderlich. Wir kooperieren mit vielen stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen. Lassen Sie sich dazu gerne von uns beraten.

    Im Rahmen der generalistischen Ausbildung schließen wir derzeit zusätzlich neue Kooperationen mit Krankenhäusern und Psychatrien. Dabei bieten wir eine Koordination der Praxiseinsätze an. Wenn Sie an einer Kooperation mit unserer Schule interessiert sind freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Senden Sie uns eine Mail an info@pflegeschule-braunschweig.de oder rufen Sie uns an: +49 (0)531 700978-0.


    Generalistische Pflegeausbildung


    Nach 3 Ausbildungsjahren können Sie den generalistischen Abschluss zur Pflegefachfrau /zum Pflegefachmann erwerben.

    Die Ausbildungsdauer beträgt 36 Monate mit einem Jahresurlaub von 5- 6 Wochen.

    Als staatl. anerkannte Pflegefachfrau bzw. staatl. anerkannter Pflegefachmann können Sie Ihren Arbeitsbereich frei wählen oder im Laufe ihres Berufslebens wechseln. Der Abschluss ist EU-weit anerkannt.

    Mit diesem Abschluss haben Sie die Möglichkeit, sich im Bereich der Praxisanleitung, VLP-Wohnbereichsleitung, FLP-Pflegedienstleitung oder Heimleitung weiterzubilden. Sie berechtigt auch zum Studium der Pflegepädagogik oder des Pflegemanagements.

    Voraussetzung für die generalistische Pflegeausbildung ist die Erfüllung eines der folgenden Kriterien:

    • Mittlerer Schulabschluss oder ein als gleichwertiger anerkannter Abschluss
    • Erfolgreicher Abschluss einer sonstigen allgemeinen zehnjährigen Schulbildung
    • Hauptschulabschluss sowie Nachweis einer zweijährigen abgeschlossenen Berufsausbildung
    • Abgeschlossene mind. einjährige Assistenz- oder Helferausbildung in der Alten-/ Krankenpflege

    Auf Antrag kann bei bestimmten Voraussetzungen die Dauer der Ausbildung verkürzt werden.

    • Sie schließen hierzu einen Vertrag mit der Pflegeschule und einer Pflegeeinrichtung (ambulante oder stationäre Altenpflege oder Krankenhaus). Die praktische Ausbildung erfolgt in Begleitung von Praxisanleiter*innen (Pflegeeinrichtung) und Betreuungslehrkräften (Pflegeschule).
    • Die Ausbildung verläuft im Wechsel von Theorieblöcken und Praxisblöcken.
    • Insgesamt werden 2100 Stunden unterrichtet.
    • Der Unterricht erfolgt in der Pflegeschule.
    • Die Praxiseinsätze finden in verschiedenen Pflegeeinrichtung statt: ambulante Pflege, stationäre Pflege, Pädiatrie und Krankenhaus und Psychiatrie.
    • Insgesamt sind während der Ausbildung 2500 Stunden für die praktische Ausbildung vorgesehen.

    Als Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann erwerben Sie die notwendigen Kompetenzen zur Pflege von Menschen aller Altersgruppen unter Berücksichtigung des pflegewissenschaftlichen Fortschritts. Sie sind somit flexibel in allen Versorgungsbereichen einsetzbar: stationäre oder ambulante Langzeitpflege, Akutpflege, Kinderkrankenpflege oder allgemein-, geronto-, kinder- oder jugendpsychiatrische Versorgung.

    Die Ausbildung vermittelt Kenntnisse und Fähigkeiten mit den Schwerpunkten:

    • Pflegeprozess und Pflegediagnostik
    • Kommunikation und Beratung
    • Intra- und interdisziplinäres Handeln
    • Recht und Ethik
    • Pflegewissenschaft und Berufsethik

    Jetzt Bewerben!


    Datenschutzerklärung

    Im Rahmen der generalistischen Ausbildung schließen wir derzeit zusätzlich neue Kooperationen mit Krankenhäusern und Psychatrien. Dabei bieten wir eine Koordination der Praxiseinsätze an. Wenn Sie an einer Kooperation mit unserer Schule interessiert sind freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Senden Sie uns eine Mail an info@pflegeschule-braunschweig.de oder rufen Sie uns an: +49 (0)531 700978-0.

    Ausbildung zum Pflegehelfer / zur Pflegehelferin

    Die einjährige Ausbildung zum Pflegehelfer /zur Pflegehelferin

    In der Ausbildung werden Sie auf Ihre Tätigkeit vorbereitet, in der Sie Pflegefachkräfte unterstützen. Verantwortliches Handeln, gute Kommunikationsfähigkeit, das Einschätzen der eigenen Kompetenzen und eine ethische Einstellung sind Voraussetzung für den Beruf. In der Ausbildung werden auch Themen wie Zeitmanagement und Stressbewältigung behandelt, die das eigene Gesundheitsverhalten stärken.

    Voraussetzung: Hauptschulabschluss

    Lernbereiche:

    1. Arbeits- und Beziehungsprozess: Kommunikationsverhalten, Umgang mit Konflikten und Verteilung der Rollen
    2. Lebenswelten alter Menschen: Umgang mit individuellen soziokulturellen und religiösen Prägungen alter Menschen
    3. Pflege alter Menschen: Durchführung von  pflegerischen Maßnahmen und Hygienemaßnahmen, Dokumentation

    Abschlussbezeichnung: Pflegehelfer/in (geprüft)

    Sie haben Interesse an einer Ausbildung? Schreiben Sie uns eine Nachricht!


    Datenschutzerklärung


    X

    Bitte bestätigen Sie hier unsere Datenschutzbestimmung

    Sie können Ihre bevorzugten Einstellungen festlegen und in der Erklärung zum Datenschutz alle Informationen einsehen

    Datenschutzerklärung |
    • Wir nutzen auf unserer Webseite Technologien wie zum Beispiel Coockies, um social Media Funktionen anzubieten und den Traffic zu analysieren. Durch eine Bestätigung stimmen sie dem Einsatz und unserer Datenschutzbestimmung zu. Sie können diese Einwilligung jederzeit in den Einstellungen konfigurieren oder zurücknehmen.

    • Funktionale Daten (erforderlich)

      Funktionale Cookies sind technisch bedingt und regeln zum Beispiel Logins und persönlich getroffene Einstellungen auf unsere Website. Solche Cookies stehen Drittanbietern nicht zur Verfügung und enthalten keine personenbezogenen Daten.

    • Analyse Daten

      Mit Tools wie Google Analytics analysieren wir die Website-Nutzung, um unsere Leistung messen und Inhalte verbessern zu können.

    • Sie können Ihre bevorzugten Einstellungen festlegen und in der Erklärung zum Datenschutz alle Informationen einsehen

      Datenschutzerklärung

    • Diese Webseite hat folgende Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert.

    Datenschutz wird initialisiert ...
    Fehler. Ihr Sicherheitstoken ist ungültig. Bitte aktualisieren Sie die Seite.